UNSCHLAGBARE HAFTUNGSWERTE

  1. Rillen sorgen für eine Verkrallung im Kleber.

  2. Auch die scheinbar glatten Flächen haben mikrofeine Poren. Diese verstärken die Haftzugfestigkeit enorm.

FEINSTEINZEUG: KEINE WASSERZUGABE, KEINE MIKRO-DRAINAGE.

Feinsteinzeug entsteht, wenn trockener, pulverisierter Ton unter hohem Druck zu Fliesenrohlingen gepresst wird. Bei dieser quasi gewaltsamen Verbindung entsteht keine Mikro-Drainage, sondern ein verdichtetes Gefüge mit glasglatter Oberfläche und absolut wasserundurchlässigem Fliesenquerschnitt.

Dieses verdichtete Gefüge verhindert das kontrollierte Ableiten von Wasser und behindert eine ausreichende Haftung mit dem Untergrund.

UNTERDRÜCKTE PROBLEME WERDEN GRÖSSER. DESHALB IMMER "INTERBAU EXTRUDIERT" FÜR DEN AUSSENBEREICH VERWENDEN.

Wasser ist eine Naturgewalt mit Sprengkraft. Zusammen mit Frost sind selbst kleine Wassermengen in der Lage, Fliesen zu sprengen.

Feinsteinzeug ist absolut wasserdicht und hat eine glasglatte Oberfläche. Wie ein Deckel auf einem Kochtopf verschließt es deshalb den Bodenbelag. Natürliches Schwitzwasser kann nicht entweichen und baut einen ständig steigenden Druck auf. Oftmals über Jahre hinweg.

Schließlich wird der Druck so groß, dass die Feinsteinzeugfliese bricht. Oder sie löst sich ganz vom Untergrund, weil ihre glasartige Oberfläche keine optimale Haftung möglich macht.