Terrassenelemente Verlegen:

Verlegen Sie die Terrassenelemente aus Entwässerungsgründen mit einem Gefälle von 2%. Sorgen Sie für einen frostsicheren und tragfähigen Unterbau. Wir empfehlen offene Fugen. Verwenden Sie stets Fugenteiler, z.B. Fugenkreuze mit einer Breite von 3 mm. Als Randbegrenzung können Sie Randsteine (z.B. Rasenkantensteine oder Palisaden) bzw. handelsübliche, entwässernde Aluprofile verwenden.

GARTENTERRASSEN, EINGÄNGE, WEGE:

VERLEGUNG AUF SPLITT
mit verdichtetem Unterbau

  • Splittbett (Körnung 2-5 mm), Dicke ~ 50 - 60 mm

  • Gefälle ~ 2%

  • Tragschicht aus frostsicherem Material (Körnung 0-32 mm), z.B. Kies, Lava, Schotter. Dicke = 20-30 cm, verdichtet mit Rüttelplatte.

GARTEN- UND DACHTERRASSEN, BALKONE, SANIERUNGEN:

VERLEGUNG AUF BETON
mit Stelzlagern

  • Betonschicht mit 2% Gefälle gegen stehendes Wasser.

  • Bei Unebenheiten: Höhenausgleich mit  Ausgleichplättchen am Stelzlager.

  • Terrassenelemente werden lose auf Stelzlager verlegt.

BALKONE, DACHTERRASSEN:

VERLEGUNG AUF BETONDECKE
mit Mörtelbeuteln

  • Mörtel in geeignete Plastikbeutelchen einfüllen und verschließen.

  • Gefüllte Beutel auf Untergrund positionieren.

  • Terrassenelemente darauf legen, bevor der Mörtel abbindet.

Zubehör Stand 11/2010 >download

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutz.

Impressum